Jøkelfjord - einer der schönsten Fjorde Norwegens

Der Jøkelfjord ist einer der schönsten Fjorde in Norwegen den ich kennen gelernt habe.

Für die Reise mit dem Kleinbus ca. 2700 km benötigt man 2,5 Tage. Sie führt über Dänemark, Schweden und Finnland schließlich in den Norden Norwegens. Übernachtet wird in Schweden und in Lappland (Finnland). In Finnland überschreiten wir den Nordpolarkreis.

Angekommen in Alta, wird man schon entschädigt durch den Anblick des wunderschönen Altafjordes. Dort werden noch die letzten Einkäufe erledigt.

Jetzt sind es nur noch 1,5 Stunden Fahrt bis zum Jøkelfjord, wo wir am Nachmittag ankommen.
Mit dem Flugzeug geht es von Hamburg über Oslo nach Alta und Transfer zum Jøkelfjord, wobei die Fischkisten und Angeln mit dem Kleinbus transportiert werden.

Nach Bezug der komfortablen Ferienhäuser und kurzer Einweisung an den Booten, wird am gleichen Tag schon mal geangelt.
Zu dieser Jahreszeit hat man gute Chancen große Dorsche und vor allem auch Steinbeisser zu fangen. Hier haben schon einige den Fisch ihres Lebens geangelt. Beim Öksfjordjökelen, dem einzigen direkt ins Meer kalbenden Gletscher Norwegens, wurde nicht nur der norwegische Rekord-Dorsch von 81 Pfund gefangen – hier finden Sie zudem ein ausgezeichnetes Revier für den leckeren arktischen Saibling vor.

Der Jøkelfjord liegt 400 km nördlich des Nordpolarkreises, hier geht die Sonne Ende April kaum noch unter. Er ist umgeben von bis zu 1250 Meter hohen Bergen und Felswänden, das macht das Angeln auch bei schlechteren Wetter möglich.
Durch den Einfluss des Golfstromes ist hier eigentlich immer mit milderen Temperaturen zu rechnen.

Die Boote besetzt mit 2 oder 3 Personen und ausgerüstet mit einem Echolot, sind ideal zum Angeln. Der Eigentümer des Angelzentrums Chris Stein – er stammt aus Kölln – betreibt die nördlichste zugelassene Privatbrauerei der Welt und verkauft das Bier zu erschwinglichen Preisen, was die übliche Bierschlepperei nach Norwegen überflüssig macht.
Es kann in dieser Anlage auch Vollverpflegung gebucht werden.
Für die Versorgung des Fisches stehen ausreichend überdachte Filetierplätze mit fließend Wasser und ein 17qm großer Gefrierraum zur Verfügung.

Also, wenn auch sie den Fisch ihres Lebens angeln wollen, dann ab zum Jøkelfjord mit Wolfgang Kretzschmar!

Petri Heil!

Bildergalerie